Studienkreis


Wir bieten neben einem vertieften theoretischen Einstieg in die Lehren der Weg-Arbeit und Wahrheitsforschung das Erlernen von sanften Meditationstechniken, die häufig mit Visualisation verbunden sind. Neulingen werden Methoden vermittelt, wie grobstofflicher Körper, Gefühlskörper und Gedankenkörper miteinander ins Gleichgewicht gebracht werden können. Ein weiterer wichtiger Aspekt des Systems der Wahrheitsforschung sind Innenschau und Selbstanalyse. Der Einzelne lernt, sich selbst gegenüber absolut ehrlich zu sein, sein Fühlen, Denken, Reden und Tun richtig zu bewerten.

 

“Wir müssen sprechen und urteilen, als ob es jemand anderes wäre und nicht wir selbst, der eine Tat begangen hat. Wir müssen uns fragen, ob wir einen Hintergedanken hatten oder etwas taten, um unserer Persönlichkeit zu schmeicheln. Wir sollten bewusst anfangen, unsere Persönlichkeit und all ihr Betragen zu untersuchen. Dann beginnen wir, die ganze Situation im Lichte der Vernunft zu sehen und nach den Ursachen hinter den Phänomenen zu forschen. Diese Arbeit verlangt vollkommene Aufrichtigkeit, die zu Anfang schwer aufzubringen ist. Doch schließlich schenkt sie uns tiefe Freude und Befriedigung, weil nicht nur unsere wider­strebende Persönlichkeit neben uns steht, sondern auch unser wahres Selbst, das uns aufmuntert und Preise verteilt.”

(S. Atteshlis ,“Esoterische Lehren”, S. 177)