Clemens Satorius - Bruder Laterne

 

Als "Apex" oder auch "Bruder/Schwester Laterne" wird im Jargon der spirituellen Gemeinschaft der Leiter eines Weg-Arbeiter-Kreises bezeichnet. Diese Begriffe sagen über ihre faktische Existenz hinaus nicht viel aus. Der Apex kann Schülerlehrer, Lehrerschüler oder relativ vollendeter Meister sein - außer der Selbstauskunft des Apex durch Sein und (zweitrangig) durch Worte gibt es kein weiteres, überzeugenderes Kriterium, das seine Qualifikation belegt. Und die Selbstauskunft durch Worte ist kein wirklich überzeugendes Kriterium, das muss jeder zugeben.

 

Ein Schüler soll und muss sich also von Anfang an in einem partnerschaftlichen, prüfenden und aufmerksamen Dialog mit seinem Lehrenden befinden und sowohl seinen eigenen Verstand benutzen, als auch seine Erfahrungen untersuchen und reflektieren. Ein wahrhafter Lehrender wird sich niemals zwischen einen Schüler und das Höchste/Gott stellen. Ein wahrhaft Lehrender lernt immer auch von und mit seinem Schüler und beide befinden sich auf dem Weg.

 

Clemens Satorius, der damit nicht sagen will, dass er ein Bildungs- und Ausbildungsverächter ist, muss wahrhaft lachen, wenn er auf vielen Webseiten, Bucheinbänden und Seminarankündigungen die eindrucksvollen Viten der Autoren und Anbieter liest. Während über dreißig Jahren haben sie alle mindestens bei Schamanen, Sufis, Hindus, Jesuiten, Philosophen und Buddhisten Ausbildungen und Initiationen genossen, haben persönliche Begegnungen mit (unter anderem) dem Dalai Lama, Nelson Mandela, Pir Vilayat Inayat Khan, Sogyal Rinpoche, Rumi Da Ron Carson, Shirdi Sai Baba, dem Papst, John Lennon, Stylianos Atteshlis und zwanzig weiteren Größen gehabt, die sie alle "ganz unheimlich doll" geprägt, weitergebracht und legitimiert haben.

 

Jeder Einzelne - natürlich eine "alte Seele" in enger Zusammenarbeit mit der Jungfrau Maria, dem heiligen Joseph und Lord Maitreya - behandelt wenigstens mit Reinkarnationstherapie, Aufstellungsarbeit, Voice Dialog, Arbeit mit dem Inneren Kind, NLP, Farb- und Aromatherapie, Hypnotherapie, Traumreisen, Lebensberatung, Kartenlegen, Traditioneller Chinesischer Medizin, Akupunktur, der Lehre der 5 Elemente, Chinesischer Pulsdiagnostik, Zungen- und Antlitzdiagnostik, Ohrakupunktur, Irisdiagnostik, Qi Gong, Moxatherapie, Schröpfen (ja, das sicherlich, da möchte ich wetten), Homöopathie, Reflexzonentherapie, Bachblütentherapie, Massagen, Energieübertragung, Chakraregulierung, Biochemie nach Dr. Schüssler, Naturheilkunde, Ausleitungsverfahren, Entgiftungskuren, Schmerztherapie, Gesprächstherapie, Entspannungstherapien, Autogenem Training, PMR nach Jacobson und Meditationstechniken.

 

All dies sind ebenfalls keine überzeugenden Kriterien. Auch Judas war ein Schüler von Jesus - was er vor seinem Verrat sicher auch auf seinen Werbepapyri fett hervorgehoben hatte. All das klingt nach Verzettelung und überbordendem Beeindruckungszwang. Da verwechselt wohl jemand Form und Inhalt. Auch dieser Lehrende hat studiert, demonstriert und visualisiert. Gelebt, gelernt und gelitten. Lehrer getroffen und Lehrer verworfen. Er ist ein einfacher Arbeiter - in der Welt und im Weinberg des Herrn. Ersteres hält ihm den Kopf frei, letzteres hält ihm die Freiheit im Kopf! Er hat Bücher gelesen, hat von spiritueller Gemeinschaft profitiert und hat einen seltsamen Hut! Das muss genügen...