Rechtfertigung 23

188 Schütze dein Wort vor Prahlerei und deine Gedanken vor Anmaßung, damit man dich nicht gewähren läßt und du das Gegenteil tust von dem, was du versprichst. Denn nicht vom Menschen allein wird das Gute vollbracht, sondern auch vom alles überschauenden Gott.

189 Wie Gott, der alles überschaut, unseren Werken würdige Vergeltung zuteilt, so auch den Gedanken und den freiwilligen Überlegungen.

190 Die unfreiwilligen Gedanken wachsen aus der bereits vorhandenen Sünde empor und die freiwilligen aus dem freien Willen. Daher erweisen sich die zweiten als Urheber der ersten.

191 Den unvorsätzlichen schlechten Gedanken folgt Traurigkeit; darum werden sie auch rasch von Grund auf vernichtet. Doch den vorsätzlichen folgt Freude; daher sind sie auch hartnäckig.

 

(aus Markos der Asket, 226 Kapitel über jene, die meinen, aus Werken gerechtfertigt zu werden)

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    C: (Samstag, 01 Januar 2022 15:32)

    Interessante Unterscheidung: freiwillige und unfreiwillige Gedanken... Oder auch: Gedanken und freiwillige Überlegungen.

  • #2

    R.G. (Sonntag, 02 Januar 2022 07:47)

    Wieso folgt den Gedanken Traurigkeit, wenn sie doch aus den Überlegungen entstehen, denen Freude folgt?

  • #3

    C. (Sonntag, 02 Januar 2022 09:18)

    Markos schreibt hier wahrscheinlich über Menschen, die schon in Innenschau und Selbstanalyse geschult sind. Aus negativen Charakteraspekten aufsteigende "unvorsätzliche" Gedankenimpulse sind für jene eben Hinweise auf Charakterdefizite - und machen daher traurig. Auch wenn sie sich ursprünglich aus der Gedankenfreiheit entwickelt haben, auch willentlich und mit Lust Negatives zu denken.

    Die unvorsätzlichen Negativimpulse werden von ernsthaften Spiritualen schnell erkannt und "von Grund auf vernichtet" (wenn es mal so einfach wäre! ^^). Wo sich die Spiritualen aber noch quasi im absteigenden Prozess befinden - willentlich Negatives denken, Lust und Freude daran, Verankerung in der Charakterstruktur/ Stärkung der Elementale - da sind die Gedanken eben wegen der Belohnung durch die Freude zäh(er).

  • #4

    C. (Sonntag, 02 Januar 2022 09:21)

    Sind die Negativelementale schließlich AP-verankert, dann schießen sie eben auch unfreiwillige Energetisierungsanfragen raus...

  • #5

    R.G. (Sonntag, 02 Januar 2022 09:30)

    Danke. Ja, so wird ein Schuh daraus.