Whirlpool

Wir wollen eine heikle Frage prüfen, die jedoch beantwortet werden muß – die Oberflächlichkeit, die in weiten Teilen unsere aktuelle spirituelle Suche und Diskussion im Westen, insbesondere in den USA, prägt. Allzu häufig wird bei der Übersetzung mystischer Traditionen aus dem Osten (und von anderswo) in das amerikanische Idiom ihre erhabene Tiefe breitgeschlagen, ihre radikale Forderung verwässert und ihr Potential für revolutionäre Transformation zermalmt. Dies geschieht vielfach auf subtile Weise, da die Begrifflichkeit der Lehren häufig identisch ist. Doch wie durch einen Taschenspielertrick, der vielleicht den Kontext und daher letztendlich ihre Bedeutung impliziert, scheint die Botschaft der bedeutendsten Lehren offensichtlich häufig von einem glühenden Befreiungscredo in etwas verwandelt zu werden, das eher an das wohlige Blubbern eines kalifornischen Whirlpools erinnert. Auch wenn es diesbezüglich Ausnahmen gibt, gehen die radikalen Implikationen der bedeutendsten Lehren dadurch häufig verloren.

 

(Hal Blacker, Redakteur bei „What is Enlightenment?“)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    R.G. (Mittwoch, 15 Dezember 2021 19:54)

    Eine Ausnahme ist da definitiv Wolle Kopp mit seinem Buch "Befreit euch von allem". Gegenstromanlage statt Whirlpool. Und mir eins der liebsten...

  • #2

    Jonas (Donnerstag, 16 Dezember 2021 06:38)

    Ja, eine Perle, das Buch, kann man sehr empfehlen.