Meinung - nicht Wissen

Marcellin Boule hatte Anfang des 20. Jahrhunderts nach einer von ihm gemachten Rekonstruktion eines Neandertalerskelletts diese Zeichnung des untersuchten Individuums in Auftrag gegeben. Sie zeigt den Neandertaler affenartig, tierisch, primitiv.

 

Das entsprach den damaligen Vorstellungen von "Vor"-Menschen und prägte das Bild speziell des Neandertalers noch für Jahrzehnte.

 

Ähnlich attribuiert wurden seinerzeit Menschen mit dunkler Hautfarbe - speziell Afrikaner.

 

Die moderne Genforschung belegt nun, dass Menschen (Homo sapiens) sich außerhalb Afrikas, welches sie in verschiedenen Ausbreitungswellen verließen, mit anderen Menschenarten (Neandertaler, Denisova-Menschen und vielleicht sogar noch älteren Arten) vermischten.

 

Kürzlich fand man eine kleine Region in Afrika, in der sich wohl auch eine Population mit einer anderen dort vorkommenden Menschenart verpaart hat. Im ganzen restlichen Afrika leben aber sozusagen "reine" Homo sapiens. Im Gegensatz zum Rest der Welt.

 

Der Widerspruch der Auffassungen ist erkennbar. Mit Meinungen ist man schnell bei der Hand. Zu wiederlegen sind sie oft nicht so leicht. Hier muss zumindest wohl eine Auffassung falsch sein. Wahrscheinlich sind es beide.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0