Apophthegmata Patrum 354

Altvater Johannes Kolobos sprach: "Es ist unmöglich, ein Haus von oben nach unten zu bauen, sondern vom Grund aus muss es in die Höhe."

 

Sie fragten ihn: "Was ist der Sinn dieses Wortes?"

 

Er antwortete ihnen: "Der Grundstein ist der Nächste, dass du ihn gewinnst. Das muss am Anfang stehen, davon hängen alle anderen Weisungen des Herrn ab."

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Clemens (Dienstag, 07 Januar 2020 11:13)

    Der Grundstein ist die spirituelle Sichtweise. Sie ist das Nächste, das zu gewinnen ist. Ohne sie am Anfang sind wir nicht in der Lage irgendwelche der folgenden Weisungen des Herrn zu verstehen. Sie sind zwar vorhanden, können aber nicht wahrgenommen werden.

    Ohne spirituelle (pneumatische) Sichtweise drehen wir uns über die religiöse (psychische) Sichtweise immer wieder zurück in die weltliche (hylische) Sichtweise der Welt zurück. Die Sichtweise der Psychiker beansprucht für sich ein "über die Welt hinaus" - durch ihr Nicht-Überwinden der Welt (der Verwicklungen der animalischen Ebene etc.) überträgt sie aber nur die Hylikersicht auf eine angebliche Pneumatikerperspektive, die eben dadurch keine ist/sein kann.