Der Weise Woh Tzu IV

Schlucken viel aber verdauen wenig.

 

Muss viel Regen fallen bevor Ente ertrinkt.

 

Wer Freund von Esel darf nicht klagen über Tritt.

 

Besser Kopf außen kahl als innen.

 

Nur Sklave von Wahrheit ist wirklich frei.

 

Wind immer ungünstig für Segler der Hafen nicht kennt.

 

Sind nicht alle wach die haben Augen offen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    R.G. (Mittwoch, 18 Dezember 2019 20:01)

    "Schlucken viel aber verdauen wenig."
    So geht es denen, die theoretisches Wissen mit der Umsetzung verwechseln.

  • #2

    Dah Tzu (Mittwoch, 18 Dezember 2019 20:12)

    "Besser Kopf außen kahl als innen."

    Rabbi Levi Jizchak von Berdytschew sagte einmal: "Leute bemitleiden einen Menschen, wenn sein Hab und Gut verbrannt ist. Sieht man aber seine Seele vom Feuer der Leidenschaft verzehrt, da rührt dies niemand. Man bedenkt nicht, dass da der MENSCH verloren geht."



  • #3

    Clemens (Mittwoch, 18 Dezember 2019 20:43)

    "Wind immer ungünstig für Segler der Hafen nicht kennt."

    Selbst Wind, der den Segler auf einem bestimmten Kurs schnell vorankommen lässt, ist insofern ungünstig, dass der Hafen nur nach langer Zeit, in der der Wind den Kurs bestimmt - nicht die Ausrichtung - erreicht werden kann. Man kann das als Bild für das Beschreiten des Karmapfades betrachten.

  • #4

    Jonas (Donnerstag, 19 Dezember 2019 08:01)

    "Schlucken viel aber verdauen wenig."
    Wir müssen in unserem Leben "viel schlucken", d.h. wir sind permanent mit negativen karmischen Wirkungen konfrontiert. Leider ziehen wir oft genug daraus nicht die notwendigen Schlüsse und verändern uns nicht - wir verdauen nur wenig davon.

  • #5

    Jonas (Donnerstag, 19 Dezember 2019 08:14)

    "Nur Sklave von Wahrheit ist wirklich frei."
    Erst wenn wir uns vollständig in SEINE Hand begeben, uns in seinen Willen ergeben, uns als AP ihm unterordnen, unser Leben vollständig von ihm durchdrungen ist, dann sind wir wirklich frei.

  • #6

    Jonas (Donnerstag, 19 Dezember 2019 08:19)

    #5 Ergänzung: "..., dann sind wir wirklich frei." - von uns selbst.

  • #7

    Clemens (Donnerstag, 19 Dezember 2019 10:08)

    zu #5: Ja, wie Eliphas Levi mit leicht anderem Blickwinkel sagte: "Vollkommene Freiheit ist das vollkommene Anerkennen des Gesetzes."

  • #8

    K (Freitag, 20 Dezember 2019 20:24)

    "Wer Freund von Esel darf nicht klagen über Tritt."
    Hier steht der Esel wohl als Symbol für Dummheit und "störrisch sein": die nicht förderlichen AP-Anteile, deren Auswirkungen uns schaden.