Apophthegmata Patrum 844

Wiederum sagte er: "Scham und Furchtlosigkeit führen oft zur Sünde."

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    R.G. (Samstag, 23 November 2019 13:23)

    Weil bei beiden (Scham=Minderwertigkeitsgefühl; Furchtlosigkeit=Überheblichkeit) das Ego das Zepter schwingt.

  • #2

    Ruth Finder (Samstag, 23 November 2019 14:19)

    Zu #1 - kurz, präzise, gut.

    Man könnte auch von falscher Demut und von Hochmut sprechen.

  • #3

    Simon (Samstag, 23 November 2019 16:45)

    Kein Weg sollte mit Furchtlosigkeit begangen werden! Damit wir lernen, jeden Weg furchtlos zu begehen.

  • #4

    Clemens (Samstag, 23 November 2019 17:02)

    Auf Scham bezogen lässt sich das aber nicht so formulieren. ^^

  • #5

    Clemens (Samstag, 23 November 2019 17:03)

    Oder: Lässt sich schon - macht aber keinen Spaß.

  • #6

    Simon (Samstag, 23 November 2019 20:32)

    Jupp, daran habe ich rumgeknobelt, vergebens. ^^