Apophthegmata Patrum 843

Abbas Sisoes sprach: "Suche Gott, aber frage nicht, wo er wohnt!"

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    R.G. (Samstag, 23 November 2019 07:27)

    Ich habe viel formuliert und wieder verworfen und es blieb die Geschichte von dem kleinen Jungen, der auf die Frage "Ich gebe dir einen Groschen, wenn du mir sagst, wo Gott wohnt." antwortete "Und ich gebe dir zwei, wenn du mir sagst, wo er NICHT wohnt".
    (RuFi hätte die Geschichte sicher besser wiedergeben können^^)

  • #2

    R.G. (Samstag, 23 November 2019 07:40)

    Es geht um das prozesshafte und bewusster werdende Verwirklichen Gottes in den Trennungswelten, um das kontinuierliche "Säubern" unseres Gefäßes, damit ER sich eingießen und durch uns individuell Ausdruck finden kann.

  • #3

    Ruth Finder (Samstag, 23 November 2019 10:49)

    Gulden waren das, Guuuldeeen! Jetzt ist die Geschichte kaputt. Oh Mann, ey! ^^

  • #4

    Ruth Finder (Samstag, 23 November 2019 12:17)

    Das ist das Äquivalent zu: "Der Weg ist das Ziel."

    Und vielleicht könnte man eher so sagen: "Suche Gott, dabei frage, wie er wohnt!"

  • #5

    R.G. (Samstag, 23 November 2019 12:26)

    Danke RuFi, genau das wollte ich ausdrücken.
    Und natürlich waren es Gulden, ich Dummi...