Programmierung

Es fällt auf, dass selbst (?) bei den Grünen (bei manchen? verbreitet?) kein Bewusstsein für die Verantwortlichkeit im Bereich der drei Säulen vorhanden ist (wenn auch in unserer klaren und vor allem weitreichenden Formulierung ohnehin nicht zu erwarten), wenn dies gegen die animalische Programmierung steht. Es ist wahr, gerade dieser Punkt ist vielleicht der schwierigste (weil es uns ganz tief in den genetischen Code eingeschrieben ist), aber die Überwindung der Fortpflanzungs- und Vermehrungsprogrammierung ist wahrscheinlich der Hauptschlüssel zur grundsätzlichen Überwindung der AP als Verwechslungsobjekt.

 

Ich lese in der letzten Zeit verdächtig oft diese Argumentation für Weltrettungsaktivitäten: "Ich mache das, weil ich Kinder will und eine lebenswerte Welt für sie erhalten möchte." Das klingt vordergründig beispielhaft...

 

Wenn man diese Haltung bezüglich des Kinderkriegens kritisch hinterfragt, dann ist man sofort ein Menschenfeind, Kinderhasser und Betreiber eines schleichenden Genozids. Typisches Agieren einer wutschnaubenden, veränderungsunwilligen AP und speziell der alles steuernden AE-Programmierung, die auf Teufel komm raus nicht wissen will!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    TvB (Freitag, 23 August 2019 11:46)

    Die animalische Ebene KANN sogar gar nicht wissen. Sie ist unbelehrbar. Sie kann aber über die spirituelle Entwicklung modifiziert werden.

  • #2

    Clemens (Freitag, 23 August 2019 12:39)

    Veränderung des genetischen Codes über spirituelle Entwicklung? Prä- oder postmortal (also sozusagen vor der nächsten Inkarnation)?

  • #3

    Simon (Freitag, 23 August 2019 16:04)

    Animalische Ebene... auf Erhaltung und Vorteil geprägt, teil einer komplexen Chemie, mit der wir uns auf vielfältige Art verwechseln.

    Der genetische Code, ein manifestierter Ausdruck unserer vorherigen Lebens?!

    Am Genotyp (Erbbild ^^) wird sich wohl nichts ändern lassen, aber am Phänotyp schon, also das Erscheinungsbild oder der Ausdruck.
    Beispiel:
    Ein anfälliger genetischer Code in Bezug auf Krebs, wird in einem Menschenleben sehr wahrscheinlich nicht veränderbar sein (eher unmöglich), aber wir können Veränderungen im Ausdruck herbeiführen, gesündere Ernährung usw. Mentale, emotionale und soziale Fähigkeiten entwickeln. Beim nächsten Mal wird dann unser Genotyp "vielleicht" ein chemisch gesünderer Ausdruck unserer spirituellen Entwicklung sein. Tendenziell zumindest, denn linear wird das ganze wohl nicht ablaufen.