Jesus-Agraphon 80

Wer mir nahe ist, der ist dem Feuer nahe. Und wer mir fern ist, der ist fern von Gottes Heil.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Simon (Sonntag, 21 Juli 2019 01:05)

    "Kein Prall, kein Spiel!"
    (Redewendung aus Stephen Kings Roman Duddits)

  • #2

    R.G. (Sonntag, 21 Juli 2019 08:50)

    Jesus nahe zu sein als Bereitschaft, sich seinen Verwicklungen zu stellen, was ja nicht heißt, dass man dann alles auch sofort umsetzen kann. Sich stellen heißt "Dem Feuer nahe zu sein"; auszuhalten, was man sieht und immer weiter graduell zu verbessern. Mit der richtigen Ausrichtung (Gott prozesshaft immer angemessener in den Trennungswelten zum Ausdruck zu bringen) birgt es eine große Freude und Zufriedenheit in sich. Das ist vielleicht schon Gottes Heil...