Jesus-Agraphon 27

Das Gute muss kommen. Glücklich ist der, durch den es kommt. Ebenso muss das Böse notwendig kommen, doch wehe dem, durch den es kommt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ruth Finder (Samstag, 13 Juli 2019)

    Gut und Böse gehören zu dieser Welt (notwendigerweise). Wir tun immer beides. Hier wird auf zwei Möglichkeiten des Wegbeschreitens hingewiesen: durch Erkenntnis und durch (negatives) Karma. Und so wie sie beschrieben sind, ist es in unserem ureigenen Interesse, dem Ersteren den Vorzug zu gewähren.