Das Evangelium der Wahrheit (NHC I,3) X

Paränese

Sagt nun aus dem Herzen, dass ihr der vollkommene Tag seid und dass in euch das unverderbliche Licht wohnt! Sprecht über die Wahrheit mit denen, die sie suchen, und über die Erkenntnis mit denen, die in ihrem Irrtum Sünde begangen haben! Macht fest den Fuß derer, die gestrauchelt sind, und streckt eure Hände aus zu denen, die krank sind! Speist die, die hungrig sind, und gebt Ruhe den Geplagten, und richtet die auf, die aufstehen wollen, und weckt die, die schlafen! Denn ihr seid die Klugheit, die gestärkt ist. Wenn die Stärke so handelt, dann wird sie noch stärker. Seid beschäftigt mit euch selbst, seid nicht beschäftigt mit anderen Dingen, die ihr von euch entfernt habt! Kehrt nicht zu dem zurück, das ihr erbrochen habt, um es zu essen! Seid keine Motten! Seid keine Würmer, denn ihr habt es bereits abgeschüttelt! Werdet nicht ein Wohnort für den Teufel, denn ihr habt ihn bereits zerstört! Stärkt nicht die, die sind eure Hindernisse, die hingefallen sind, wobei sie Abfall sind! Denn der Gesetzlose ist jemand, den man schlechter behandeln muss als den Gesetzestreuen. Denn jener tut seine Werke als Gesetzloser; dieser handelt, wie ein gesetzestreuer Mensch seine Werke bei anderen tut. Ihr nun, tut den Willen des Vaters, denn ihr stammt von ihm ab!

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Clemens (Freitag, 21 Juni 2019 15:49)

    "Seid Gärtner, nicht Würmer, im Garten des Lebens" (L.)

  • #2

    Ruth Finder (Sonntag, 23 Juni 2019 13:35)

    Aus meiner Sicht ist das ein eindringlicher Appel:

    "Was nicht steigt, sinkt!"

    Wobei es schon ein Fortschritt wäre ein Zwischenstadium zu erreichen:

    Mein Geist ist nicht
    Beharrlich
    Aber zumindest
    Gelingt es mir
    Ihn dort zu halten
    Wo er ist
    Solange er dort
    Anzutreffen ist
    Ist er
    Beharrlich

    (Chao-Hsiu Chen - "Im Tempel der Stille")

  • #3

    Ruth Finder (Sonntag, 23 Juni 2019 13:37)

    Zu #1:

    Sicherlich hat der Meister nichts gegen die Würmer. Im Gegenteil: Hier wird es vielmehr dazu aufgerufen, dass AUCH der Mensch SEINE ihm im universellen Lebensprozess zugedachte Rolle einnimmt. Diese Rolle wäre das fortschreitende Durchdenken, Verstehen und Erkennen der Prozesse der ganzen Schöpfung und ihre BEWUSSTE Mitgestaltung.

    Dazu:

    Rabbi Menachem Mendel von Witebsk sprach: "Ich weiß nicht, worin ich besser wäre als ein Wurm. Ich weiß nicht, dass ich so gut wäre wie er. Seht doch, er tut den Willen seines Schöpfers und verdirbt nichts."

  • #4

    Ruth Finder (Sonntag, 23 Juni 2019 13:51)

    Auch in X sind die Würmer nicht NIEDRIG, sondern ein berechtigtes Duchgangsstadium.