Ein Kôan aus dem "Shigetsu roku"

Als Pai Yun noch eifrig beim bekannten Yang Ch'i studierte, war er für seine Humorlosigkeit bekannt. Eines Tages fragte Yang Ch'i ihn nach dessen erstem Lehrer, und Pai Yun antwortete: "Er hieß Ch'a Lin Yu."
"Ich habe gehört, dass dieser Ch'a Lin Yu einmal beim Überqueren einer Brücke ausrutschte und hinfiel und so die Erleuchtung erlangte. Er soll daraufhin ein Gedicht verfasst haben, erinnerst du dich vielleicht daran?"
Pai Yun konnte das Gedicht natürlich in- und auswendig und rezitierte:
"Ich besaß eine strahlende Perle,
die lange mit Schmutz bedeckt war.
Heute früh wurde der Dreck abgeschüttelt
und das nackte Licht leuchtete überall hin."
Da lachte Yang Ch'i und ging davon. Die folgende Nacht über fragte sich Pai Yun, was dieses Lachen zu bedeuten hatte, und eilte am Morgen zum Meister, um ihn zu fragen.
Dieser fragte: "Hast du nicht gestern den Komiker gesehen, der mit einer Perle jonglierte?"
"Ja, in der Tat."
"Erkennst du nicht, dass du kein Komiker bist?"
"Was meint Ihr damit?", fragte Pai Yun verwirrt.
"Ein Komiker freut sich stets, wenn die anderen über ihn lachen, aber du fürchtest dich noch immer davor", tadelte ihn der Meister.
Sogleich erfuhr Pai Yun Erleuchtung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Clemens (Montag, 13 Mai 2019 13:13)

    ...und:

    Bodhisattva Shan Hui wurde 497 geboren und war ein bekannter Interpret buddhistischer Schriften. Der frommste Buddhist unter allen chinesischen Herrschern, Liang Wu Ti, bat ihn einmal um die Erläuterung des Diamant-Sutras. Als Shan Hui zu diesem Zweck die Plattform erklomm, fiel er die Stufen hinunter. Der Kaiser wurde davon völlig überrascht.
    Da fragte ihn Shan Hui: "Versteht Ihr, Majestät?"
    Dieser verneinte.
    Der Meister sagte: "Ich habe das Sutra bereits für Euch erläutert."