Die Weisheit des Verzichts

Download
Ein neues Massensterben - Die Weisheit des Verzichts
Der Verlust von Ökosystemen und Arten könnte dramatischere Folgen haben als der Klimawandel. Der Mensch muss sich zurücknehmen, um den Fortbestand seiner Zivilisation zu sichern – ein Weckruf.

Von Philip Bethge

Die Erde er­lebt der­zeit das sechs­te Mas­sen­aus­ster­ben ih­rer Ge­schich­te, ei­nen be­droh­li­chen Ver­lust von Le­be­we­sen, Öko­sys­te­men, Wild­nis und na­tür­li­cher Schön­heit. An­ders als in frü­he­ren Erd­zeit­al­tern sind kei­ne Na­tur­ka­ta­stro­phen die Ur­sa­che, kei­ne Vul­kan­aus­brü­che oder As­te­ro­iden­ein­schlä­ge. Schuld dar­an ist al­lein der Mensch. Wir ver­nich­ten, was uns er­nährt, was uns klei­det, was uns Schutz bie­tet, was uns in­spi­riert – kurz: was uns am Le­ben er­hält.
Der Spiegel Nr. 19 2019 - Ein neues Mass
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Clemens (Dienstag, 07 Mai 2019 16:12)

    Solange wir (Menschheit) nicht das zerstörerische Wirken der animalischen Ebene in uns erkennen, annehmen und verwandeln, werden wir den Verlauf des Geschehens nicht ändern können. Meines Erachtens wird das nicht geschehen, bevor wir durch die Ereignisse dazu gezwungen werden. Möglicherweise selbst dann nicht. Dann steht uns eine neue Runde bevor. Mit einer unschönen karmischen Last mehr.

    Ursachen kurz:
    1. Überbevölkerung und weiteres Bevölkerungswachstum.
    2. Ungehemmt gewachsene und weiter wachsende Konsumbedürfnisse.

    Beides ist im Rahmen spiritueller Entwicklung zumindest individuell anzugehen. Wenn auch für Ökosystem und Menschheit Leiden programmiert zu sein scheinen - unrettbar.