Unterstreichung

Ich möchte die folgenden Zeilen Patanjalis wiederholen. Zum hinter die Ohren schreiben. Schon ein Volontär sollte sich dessen bewusst sein. Im Grunde ist mit der Annahme des Volontariates klar, dass diese Punkte (I,30) angegangen werden müssen. Und das steht nicht in Widerspruch zu einer anhaltenden kritischen Einstellung, zur Fähigkeit und Notwendigkeit der abwägenden Überprüfung. Nur sollten diese eben im Dienste der Ausrichtung stehen. Nicht sie stören.

 

I,30 Das Bewusstsein wird abgelenkt durch die folgenden Hindernisse: Krankheit, geistige Trägheit, Zweifel, Unbesonnenheit, Antriebslosigkeit, Genusssucht, ständig schwankende Weltanschauung und die Unfähigkeit, eine stabile Haltung zu erreichen oder sie aufrechtzuerhalten.
I,31 Äußerliche Begleiterscheinungen dieser Ablenkungen sind körperliches und geistiges Leiden, Niedergeschlagenheit, nervöse Unruhe und ungleichmäßiger Atem.
I,32 Die Hindernisse sind durch das Üben von innerer Einheitlichkeit zu beseitigen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0