Überlegung

Gestern las oder hörte ich eine Überlegung, die ich eindrücklich gedacht fand und hier mal frei wiedergebe:

 

In der radioaktiv stark verseuchten Region um Tschernobyl, die praktisch gänzlich frei von Menschen ist, ist die Tierwelt fast explosionsartig aufgeblüht. Seltene Arten haben sich in Fülle neu angesiedelt bzw. sich wieder verbreitet. Das Leben pulsiert. Das bedeutet, dass der Effekt, den ein Nukleardesaster auf die Tiere hat, geringer ist, als der Effekt, den menschliche Anwesenheit hat! (!!!)

 

Wenn das einem nicht zu denken gibt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    L. (Freitag, 28 Dezember 2018 06:33)

    "Die Bedeutung der guten Gaben von Himmel und Erde beruht nicht darauf, dass sie fuer menschliche Zwecke brauchbar gemacht werden koennen."

    Aber ohne dass der Mensch sie zu nutzen vermag, vermag er sie zu zerstoeren.

  • #2

    Clemens (Freitag, 28 Dezember 2018 10:54)

    Clemens (Friday, 28 December 2018 10:53)

    Es wundert mich im Grunde nicht sehr. Die fett hervorgehobene Feststellung beschäftigt mich ziemlich. Gestern vor dem Einschlafen dachte ich über die schwer in Worten fassbare Bedeutung nach... Und kam im Zusammenhang auf eine weitere, die fette Aussage irgendwie kreuzende Aussage, die ebenfalls schwer fassbar ist: kurz, die obige Ming-Aussage. Beide sind irgendwie... wie Türöffner. Sie öffnen Türen zu einem Raum. Sie entbehren nicht wirklich der Klarheit, aber es ist eine schwerer zu haltende Klarheit. Aufforderungen, am Ball zu bleiben.

    Beim ersten Spruch ist die Bedeutung selbst linear fassbar, aber sie weist über die Bedeutung hinaus, da sie irgendwie Äpfel mit Birnen vergleicht - was Unsinn wäre, aber trotzdem stimmt. Da MUSS man schauen.

    Der Ming wirkt selbst nicht-linear, was wohl auch darin begründet ist, dass er sich nicht umkehren lässt, ohne dass ganz andere Untertöne entstehen: "Die Bedeutung der guten Gaben von Himmel und Erde beruht darauf, dass sie für menschliche Zwecke nicht brauchbar gemacht werden können."

    Ich bleibe am Ball.