Apophthegmata

385. Der Altvater Poimen bat den Altvater Joseph: "Sage mir, wie ich Mönch werde." Er antwortete: "Wenn du Ruhe finden willst, hier und dort, dann sprich bei jeder Handlung: 'Ich - wer bin ich?' und richte niemand."

 

389. Abbas Joseph sprach zum Abbas Lot: "Du kannst nicht Mönch werden, wenn du nicht ganz in Feuer gerätst."

 

395. Der Altvater Jakob sprach: "Es ist wertvoller, Fremdling zu sein, als Fremde aufzunehmen."

 

399. Ein Bruder fragte den Altvater Hierakas: "Sage mir ein Wort, wie ich gerettet werden kann." Der Greis sprach zu ihm: "Bleib in deinem Kellion sitzen, iss, wenn du Hunger hast, trink, wenn du Durst hast, aber sprich nicht abfällig von einem anderen, und du wirst das Heil finden."

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Ruth Finder (Freitag, 14 September 2018 15:13)

    385!
    Eitelkeit und Hochmut sind schlechte Begleiter in jedem Lebensentwurf/Abschnitt.

  • #2

    Simon (Samstag, 15 September 2018 14:34)

    399.
    "Bleib in deinem Kellion sitzen"
    Innenschau und Selbstanalyse!

    "iss, wenn du Hunger hast, trink, wenn du Durst hast"
    Sei gegenwärtig!

    "aber sprich nicht abfällig von einem anderen"
    Versuche Demut zu üben, vermeide Hochmut!

  • #3

    Jonas (Dienstag, 18 September 2018 07:54)

    395
    Man ist sich selbst fremd (ein Fremdling), wenn man es schafft, sich von seiner AP zu distanzieren. Sich selbst betrachtend (als HS) bekommt man manchmal das Gefühl, einen Fremden zu sehen.

  • #4

    Jonas (Dienstag, 18 September 2018 08:03)

    389
    Das Feuer der Begeisterung für Gott in sich spüren entspricht dem Eintauchen in die Kraft des heiligen Geistes.
    Das Pfingstfeuer reinigt und verwandelt uns. Nicht nur in Form eines reinen Gnadenaktes, der uns gewährt wird, sondern auch aktiv durch die spinale Psychopraktik (inklusive Unterstützung von oben).