Dogen Zenji V

- Verstehe Zeit nicht bloß als vergehend; denke nicht, Vergehen sei die einzige Funktion von Zeit. Falls Zeit bloß verginge, wären du und sie voneinander getrennt. Der Grund, daß du Seinzeit nicht klar verstehst, liegt darin, daß du Zeit als bloß vergehend verstehst. Im Wesenskern sind alle Dinge der ganzen Welt, indem sie einander benachbart sind, Zeit. Da diese Zeit Seinzeit ist, ist es deine Seinzeit. Seinzeit besitzt die Qualität des Strömens. Das sogenannte Heute strömt ins Morgen, Heute strömt ins Gestern, Gestern strömt ins Heute, Heute strömt ins Heute, Morgen strömt ins Morgen. Die Augenblicke von Vergangenheit und Gegenwart stapeln sich nicht übereinander, sie fügen sich nicht in einer Reihe aneinander.

- Von allen Dingen erleuchtet zu werden heißt, die Barriere zwischen dem eigenen Ich und den anderen einzureißen.

- Wenn du die Wahrheit nicht findest, wo du gerade bist, wo sonst willst du sie finden?

- Wenn du etwas Bestimmtes erreichen möchtest, musst du dich in einen bestimmten Menschen verwandeln, doch dann wird dich das Erstrebte nicht mehr interessieren.

- Wenn du hörst, dass du dich selbst schmeckst und durch dich selbst zu dir selbst erwachst, dann schließt du vielleicht überstürzt, dass du für dich alleine lernen solltest, ohne den Weg von einem Meister gewiesen zu bekommen. Das ist ein großer Fehler. Zu glauben, wir könnten uns auch ohne einen Meister selbst befreien, ist eine fälschliche Meinungen, die auf die Naturalismus-Philosophie Indiens zurückgeht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    TvB (Samstag, 01 September 2018 20:14)

    Mir will scheinen: Eins groken hieße frei werden.

  • #2

    Clemens (Samstag, 01 September 2018 20:22)

    Danke für den Tipp mit der K-Funktion. Und auch dafür, hier Öl aufs Feuer zu gießen... ^^ Was haben die vor 750 Jahren in Japan geraucht? Oder war der Sake staaark? Hier kann der Dogenmissbrauch zum Dogengebrauch werden.