Dogen Zenji III

- Man sollte sich nicht unbedingt auf die Worte der alten Meister verlassen, sondern an das denken, was wirklich wahr ist.

- Sieh einfach, dass Buddhismus nicht in der Welt zu finden ist, doch schließe daraus nicht, dass am Buddhismus nichts Weltliches ist.

- Sitz stabil und konzentriert, denke Nicht-Denken. Wie machst du das? Lass die Gedanken los! Dies ist die Kunst des Zazen. Übe dich nicht in Meditation. Zazen ist das Dharmator großer Gelassen- und Zufriedenheit. Es ist unverfälschtes übendes Erweisen.

- Den Weg studieren bedeutet,
sich selbst studieren.
Sich selbst studieren bedeutet,
sich selbst vergessen.
Sich selbst vergessen bedeutet,
in Harmonie zu sein mit allem,
was uns umgibt.

- Unser Leben, womit lässt es sich vergleichen? Mit dem Tautropfen, vom Schnabel eines Wasservogels abgeschüttelt, in dem sich nun das Mondlicht spiegelt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0