Klostermauern

Heute verschwindet Jonas für eine Woche "hinter Klostermauern". Eine Woche, mag man denken, aber schon eine harte Prüfung für die AP, denn ohne Sprechen, (fast) ohne Lesen, ohne elektronische Medien ist man schon sehr auf sich selbst (!?) zurückgeworfen. Auch wenn es ähnlich wie im Zen-Sesshin (Rohastu-Sesshin dauert auch eine Woche - habe ich mich nie getraut) praktisches Tun und Unterweisungen geben mag. Die sollen ja keine Ablenkungen sein, sondern ebenfalls aufmerksam beobachtet werden. Mal sehen, was Jonas draus macht. Oder was es aus Jonas macht... ^^

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ruth Finder (Sonntag, 24 Juni 2018 14:27)

    Dafür könnte man aber von morgens bis abends mit Gott SPRECHEN! Ist bestimmt ausdrücklich erwünscht. ^^ Lieber Jonas, bei aller Schwierigkeit viel Freude dabei!

  • #2

    Jonas (Montag, 02 Juli 2018 19:55)

    Liebe Ruth,
    vielen Dank für Deine guten Wünsche und ja, es war trotz der Einschränkungen und Tiefpunkte sehr viel Freude dabei.