Pharisäer

Bei Lukas 18,9-14 lesen wir:

 

Einigen, die von ihrer eigenen Gerechtigkeit überzeugt waren und die anderen verachteten, erzählte Jesus dieses Gleichnis: Zwei Männer gingen zum Tempel hinauf, um zu beten; der eine war ein Pharisäer, der andere ein Zöllner. Der Pharisäer stellte sich hin und sprach bei sich dieses Gebet: Gott, ich danke dir, dass ich nicht wie die anderen Menschen bin, die Räuber, Betrüger, Ehebrecher oder auch wie dieser Zöllner dort. Ich faste zweimal in der Woche und gebe den zehnten Teil meines ganzen Einkommens. Der Zöllner aber blieb ganz hinten stehen und wollte nicht einmal seine Augen zum Himmel erheben, sondern schlug sich an die Brust und betete: Gott, sei mir Sünder gnädig! Ich sage euch: Dieser ging gerechtfertigt nach Hause hinab, der andere nicht. Denn wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt, wer sich aber selbst erniedrigt, wird erhöht werden.

 

Dieses auf den ersten Blick offensichtliche Gleichnis, bei dem man die, die von ihrer eigenen Gerechtigkeit überzeugt waren, fast automatisch mit den Pharisäern gleichsetzt, ist, wie ich lese, von der moderneren Theologie umgedeutet worden. Einige Theologen behaupten, dass Jesus gerade den Pharisäern in vielem nahegestanden habe. Sie seien ernsthaft strebende religiöse Juden gewesen - in allem bemüht, ihren Pflichten zu genügen. Jesus warne in dem Gleichnis davor, dass es gerade durch das Bemühen - und noch mehr durch relativ erfolgreiches Bemühen -

bei manchen geistig Strebenden zur Sünde des Hochmuts und der Selbstüberschätzung kommen könne, zum Schwinden der Demut, die wiederum denen "leicht falle", die im religiösen Zusammenhang schon offensichtlich durch die Maschen der Gerechtigkeit rutschen.

 

Eine Warnung vor selbstgerechten Tendenzen also, und ein Aufruf zur Demut, der keineswegs die Parisäer schlechthin schuldig sprechen will - oder alle Zöllner rechtfertigen. Ein Aufruf zur Demut, der sagen will, dass Demut auf allen Entwicklungsebenen eine Zier ist. Oder auch, dass die Entwicklungsebenen vielleicht gar nicht sooo weit voneinander entfernt sind! ^^

Kommentar schreiben

Kommentare: 0