Aus dem Leben eines Taugenichts

Drei Dinge:

 

- In der Nacht anhaltende, sehr vergnügliche Flugträume. Allerdings nicht im Freiflug, sondern mittels eines Hockers. Auf ihm sitzend flog ich, lenkend mit Gewichtsverlagerung, lustig in der Stadt umher. Anfangs etwas ungelenk, mit der Zeit aber das Fluggerät beherrschend. Kann man nicht funktionierende Dinge im Traum erlernen?

 

- Auf dem Weg zur Arbeit im öffentlichen Bücherschrank: Folgeband des Buches von Marlo Morgan, von der ich vorher noch nie gehört oder etwas gesehen hatte, lacht mich an. Ich werde es lesen. Bei Wikipedia wird MM übrigens als "Lügnerin" und Geschäftemacherin beschrieben (mal nachlesen!). Ihre Erlebnisse bei den Abos sind wohl fiktiv und voller inhaltlicher Fehler - sagen auch die Abos selbst.

 

- Dann hörte ich bei der Arbeit ein Bibelzitat: "(Mt 13,55) Ist das nicht der Sohn des Zimmermanns? Heißt nicht seine Mutter Maria?" Hab ziemlich gelacht. Meine Mutter heißt Maria und ich bin Sohn eines Zimmermanns. ^^ Daraus müsste sich doch eine coole Sekte stricken lassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0