Thogme 37.10

10. Wenn eure Mütter leiden, die seit anfangloser Zeit so gütig zu euch waren, was ist dann mit dem eigenen Glück erreicht? Deshalb, um unzählige Wesen von Leiden zu befreien, den Bodhicitageist zu erzeugen, ist die Übung der Bodhisattvas.

 

Hier klingt die buddhistische Vorstellung an, dass, wenn wir "seit anfangsloser Zeit" im Samsara (im wörtlich "beständigem Wandern") unterwegs sind, mittlerweile jedes Wesen im Wechsel der Inkarnationen schon einmal unsere Mutter gewesen ist. Da wäre dann zwar auch jedes Wesen auch schon Vater, Freund, Bekannter, ja, sogar schon jede Art von Feind gewesen, aber die Absicht ist eben, den Kontakt mit anderen Wesen maximal zu emotionalisieren, um dadurch das Bodhisattva-Ideal zu bestätigen und zu unterstreichen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0