Robinson

Nachdem man mittlerweile manchmal gezwungen ist, Sachen im Internet zu kaufen - nicht nur von der eigenen Faulheit, sondern auch, weil es manche Artikel gar nicht mehr anders gibt - wird man zusätzlich noch dadurch belohnt, dass der Verkäufer, da er ja nun die Privatadresse hat, einen von da an mit ungewünschter Werbung bombardiert. Gegen unerwünschte Werbung kann man etwas tun. Es gibt für Deutschland zwei Robinsonlisten, die einen davor schützen, wenn man sich auf ihnen eintragen lässt. Eine muss alle fünf Jahre einen neuen Eintrag bekommen. Die andere gilt dauerhaft. Hier die Webseiten der Listen. Man kann sich online eintragen:

 

https://www.robinsonliste.de/

 

https://www.ichhabediewahl.de/?id=122&cid=43

Kommentar schreiben

Kommentare: 0