Funkengeschwister

Wie heißt es bei Matthäus 10.7 und an anderen Stellen? „Das Himmelreich (in anderen Übersetzungen „das Reich Gottes“) ist nahe herbeigekommen.“ Was heißt das?

 

Es ist eine spirituelle Wahrheit mit verschiedenen Gültigkeitsebenen. Lukas 17.21 gibt es auch unterschiedlich übersetzt: „Das Reich Gottes ist inwendig in euch.“ Oder auch: „Das Reich Gottes ist mitten unter euch.“

 

Inwendig in uns fühlbar ist es spätestens mit der Aspiranz zumindest im kleinsten als Fünklein – und kann dort je nach Entwicklung auch stärkere und größere Präsenz gewinnen.

 

„Zwischen uns“ ist es zumindest, wenn wir andere Aspis und die SpirGem als Realitäten erkennen – letztlich ohne Einfluss durch die Distanzen. Im weiteren erkennen wir sogar das Reich Gottes zwischen allen Menschen!

 

Im Höchsten bedeutet die Nähe des Reiches Gottes auch die Nähe Gottes selbst.

 

Das sind unvergängliche Schätze. Sie fordern aber alle auch eine gewisse Disziplin(ierung) der AP, die eben immer die Neigung hat, sich hängen zu lassen und diese Realitäten aus den Augen zu verlieren.

 

Eine freudvolle Grundhaltung wird wohl auch mal für eine Weile geschenkt, wenn der Vati (Abba) dem Kindchen unter die Arme greift und ihm das Gehen zeigt, aber er wird als guter Vati das Kindchen auch immer wieder loslassen, damit es lernt, alleine zu gehen.

 

Die freudvolle Grundhaltung muss also auch erworben, erarbeitet werden – sonst wird sie zu keiner eigenen, inneren Haltung und bleibt immer eine Bedürftigkeit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0