Wasserquali

Jonas via Kommentare (Mittwoch, 25 Oktober 2017 09:36)

 

Unsere Fließgewässer werden nicht nur von der industriellen Landwirtschaft mit Pestiziden verschmutzt, sondern zu einem erheblichen Teil auch direkt von uns selbst, und zwar aus Bereichen, die man vielleicht nicht so auf dem Radar hat: Medikamente, Kosmetika, Körperpflegemittel. Das war mir bislang so nicht bewusst.
Falls Euch das Thema interessiert, hier der zugehörige Artikel in der "Zeit":

http://www.zeit.de/2017/43/trinkwasser-vergiftung-oekotoxikologin-interview

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Simon (Mittwoch, 25 Oktober 2017 23:05)

    Der Link funktioniert leider nicht, einfach "trinkwasser-vergiftung zeit online" in eine Suchmaschine nach Wahl eingeben oder Link kopieren und in die Adressleiste einfügen.
    Ab jetzt nur noch Kernseife;-)

  • #2

    Clemens (Donnerstag, 26 Oktober 2017 10:19)

    So, jetzt sollte der Link funzen...

  • #3

    Clemens (Donnerstag, 26 Oktober 2017 14:51)

    Ja, auch das sind Gründe, sich zu reduzieren. Weggelassene Produkte verschmutzen gar nichts. Ansonsten kann man auch Körperpflegeprodukte, Waschmittel, Seifen im Biofachhandel erwerben und dort davon ausgehen, dass sie, wenn nicht schlicht unschädlich, so doch deutlich schadstofffreier sind.

    Bei Medikamenten kann man beispielsweise "Antibabypille Grundwasser" in seine Suchmaschine eingeben und wird zahlreiche Artikel finden. Etwa über Verweiblichung von Amphibien oder allgemeiner:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/rueckstaende-die-grundwasser-zeitbombe-aus-dem-arzneischrank-a-465079.html

    und:

    http://wasser-infos.com/medikamente-im-trinkwasser/

  • #4

    Ruth Finder (Donnerstag, 26 Oktober 2017)

    "Ab jetzt nur noch Kernseife;-)" gilt mindestens aus zwei Gründen durchaus ernster zu nehmen. Zum einen würden die Gewässer und Wasser entlastet. Zum anderen aber würde der zum großen Teil unsinnige Trend (leider auch im Biosegment) zur Vielfalt der Kosmetik- und Körperhygieneprodukte gestoppt. Wir brauchen (fast) keine Kinder-, Frauen-, Männer-, Senioren - Produktlinien oder extra Mittel für jeden Körperteil und Anlass. ;-)