Erheben über die "Spur"

Für den Menschen nach seiner Anlage ist die Gesamtheit des Geschaffenen eine Leiter, um zu Gott hinanzusteigen. Da sind „Spuren“ und da sind „Bilder“, da ist Körperwelt und da ist Geisteswelt, da ist Zeitliches und da ist Ewiges, da ist Äußeres und ist Inneres, und alles soll uns hinführen zur Betrachtung des ersten Ursprungs und Prinzips, des durchaus Geistigen und Ewigen über uns.


Darum aber müssen wir uns erheben über das, was nur „Spur“ ist, über Körperwelt und Zeitliches und Äußeres…


Aus dem Sichtbaren erhebt sich der Geist, zu betrachten die Macht, Weisheit und Güte Gottes, des Unendlichen, Lebendigen, Erkennenden, des Geistigen, Unsterblichen, Unwandelbaren

 

(Giovanni di Fidenza "Bonaventura", um 1221-1274)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0