Gott "haben"

Das wahre Haben Gottes liegt im Gemüt und in einer inneren vernunftbestimmten Hinwendung und einem Streben zu Gott, nicht in einem stetigen, gleichbleibenden An-Gott-Denken; denn es wäre der menschlichen Natur unmöglich, Gott so im Sinn zu behalten oder sehr schwer und auch nicht das Beste. Der Mensch soll keinen gedachten Gott haben und sich damit auch nicht begnügen; denn wenn der Gedanke vergeht, vergeht auch Gott. Sondern man soll einen an-wesenden Gott haben, der weit über den Gedanken des Menschen und aller Geschöpfe ist. Dieser Gott vergeht nicht, es sei denn, der Mensch wendet sich willentlich ab.

 

(Meister Eckhart, 1260-1328)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0