Rechte Seite

Es war bekannt, dass Rabbi Jakov ben Katz die Schriften anderer Gläubiger nicht verschmähte. Er sagte stets, man könne von allen und aus allem lernen.


Eines Tages las er seinen Schülern aus dem neuen Teil der Christenbibel vor.


Nachdem er die Zeile "Und wenn dich jemand auf die linke Wange schlägt, wende ihm auch deine rechte zu" vorgelesen hatte, ging ein Raunen durch seine Zuhörer.


"Wo bleibt die Selbstachtung!" und "Wie kann das sein!" vernahm man aus der Menge.


Der Reb legte hingegen den Spruch so aus: "Wenn einer dir Schaden zufügt, trachtet die dunkle Seite in dir nach Vergeltung. Aber sollst du nicht unserem Vater im Himmel gleich tun, dem gegenüber wir sündigen und der uns aber kraft seiner Allmacht weiter liebt und immerwährend unsere Sünden vergibt? Eben, du musst versuchen, dem Peiniger deine RECHT-schaffene Seite zuwenden und ihm vergeben. Diese RECHT-geratene Seite in dir kann weitere Schläge ertragen, die andere nicht."


(Ruth Finder)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0