Nicht mit Worten...

Ich erkenne und weiß aus Erfahrung, das Reich Gottes ist innen in uns (Lk 17,21). Jesus bedarf keiner Bücher noch Lehrer, um die Seelen zu unterweisen; Er, der Lehrer der Lehrer, unterrichtet ohne Wortgeräusch … Nie hörte ich ihn sprechen, aber ich fühle, dass Er in mir ist, jeden Augenblick. Er leitet mich und gibt mir ein, was ich sagen oder tun soll. Ich entdecke gerade in dem Augenblick, da ich dessen bedarf, Klarheiten, die ich noch nicht geschaut hatte, und zwar sind sie zumeist nicht während der Stunden des Gebetes am reichlichsten, sondern eher bei den gewöhnlichsten Beschäftigungen meines Tagewerks.

 

(Thérèse von Lisieux)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0