Aphorismen III

Von Natur gibt es weder Gutes noch Böses, sondern den Unterschied hat die menschliche Meinung gemacht.
- Sextus Empiricus

Das ist gerade die Eigentümlichkeit der höchsten Macht, dass sie sich auch des Bösen zu guten Zwecken bedienen versteht.
- Plotin

Auf die Frage, was am notwendigsten zu erlernen sei, antwortete Antisthenes: das Schlechte zu verlernen.
- Diogenes Laertius

Deine Absicht erst gibt deinem Werke seinen Namen.
- Ambrosius von Mailand

Das Wunder ist nicht ein Widerspruch zu den Naturgesetzen, sondern ein Widerspruch zu dem, was wir von diesen Gesetzen wissen.
- Augustinus

Kommentar schreiben

Kommentare: 0