Deutungsarbeit

Ein wichtiges Faktum muss ich zur Deutungsarbeit noch einmal herausstreichen: Es können/sollten zu den einzelnen Sprüchen durchaus mehrere unterschiedliche Deutungen geschrieben werden. Da hat es dann nicht einer besser oder richtiger als die anderen gemacht, sondern eben anders. Das ist immer eine Bereicherung.

 

Ich habe mich beispielsweise von Jonas' eloquenter und inhaltlich überzeugender Deutung von Spruch 1 aus dem PhilEv auch nicht abschrecken lassen, einen ganz anderen Blickwinkel ins Spiel zu bringen - und da ginge auch noch mehr.

 

Das Forum Rosicrucianum ergänzt den verstümmelten Text beispielsweise nach eigenem Ermessen und liefert dadurch auch eine Deutung:

 

"1) Ein Jude kann wieder einen Juden machen (d.h. einen Menschen zum Judentum bekehren), den man dann Judengenossen nennt. Ein Judengenosse aber kann nicht wieder einen Judengenossen machen. So gibt es auch Menschen, die aus der Wahrheit stammen, nach der Wahrheit trachten und andere sich ähnlich machen. Andere müssen sich damit begnügen, ihnen ähnlich zu werden."

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    L. (Sonntag, 21 Mai 2017 07:37)

    Du sagst es!